Apple Fotos exportieren: Dateinamen „ordentlich“

Fotos aus Apple Fotos exportieren geht mit „Ablage“ -> „Exportieren“. Die Fotos werden zu JPG-Dateien, sie haben aber immer einen für mich „unmöglichen“ Dateinamen der Form meinefotos – 1.jpg bis z.B. meinefotos – 123.jpg. Und zwar mit Leerzeichen und ohne führende Null. Das „geht gar nicht“. Schon oft habe ich das in der Shell oder Read More…

Kommandozeilen-Owncloud-Client ohne Oberfläche

Ich möchte mein owncloud-Verzeichnis auf einem Linux-Server syncen, der selber keine grafische Oberfläche hat. Der „offizielle“ Owncloud-Client benötigt wohl immer eine grafische Oberfläche. Lösung ist ein Kommandozeilen-Owncloud-Client ohne Oberfläche: owncloudcmd. Installiert wird er unter Linux (Debian/Ubuntu) mit apt-get install owncloud-client-cmd Danach sync ich ganz einfach mit diesem simplen CronJob: */10 * * * * sudo Read More…

Homebrew aus dem Alltag

Hier ein paar Dinge zu Homebrew aus dem Alltag, die ich gelernte habe: Homebrew Cask Homebrew Cask erweitert brew um die Möglichkeit „normale“ Programme/Binaries zu installieren. Aktiviert wird das so: brew tap caskroom/cask und dann z.B. brew cask search keepass brew cask install keepassxc Alles aktualisieren und aufräumen: Zur Convenience: #!/bin/bash -e brew -v update Read More…

fail2ban mit Ansible und mehr ssh-Sicherheit

Ich will einen Host im „offenen“ Internet via ssh erreichbar machen. Um da noch etwas mehr Sicherheit zu bekommen, habe ich Maßnahmen ergriffen: fail2ban mit Ansible aktivieren, Passwort-Logins verbieten und root-Login nur von internen IPs erlauben. Wer fail2ban noch nicht kennt, findet hier mehr Infos: Im Kern macht es Ports zu, sobald eine bestimmte Aktion Read More…

Logo in den Mailfooter integrieren (Image embedden)

Wenn man ein (Firmen-) Logo im E-Mail-Footer hat, dann stellt sich die Frage, ob man das Logo von einem (Web-) Server laden lassen will oder ob es direkt in die Mail integriert sein soll. Es gibt verschiedene Aspekte bei dieser Entscheidung. Hier sind z.B. einige aufgeführt. Für mich überwiegt das Argument, dass viele Mail-Clients Bilder Read More…

jq: ein sed für JSON

jq ist ein sehr nützliches Tool, um JSON-Dateien (bzw. z.B. JSON-Ausgaben) auf einfache Weise zu bearbeiten, filtern oder transformieren. Ich habe es schonmal erwähnt. Installiert wird es „normal“ via brew install jq (Mac) bzw apt-get install jq (Linux). Hier ein hübsches Beispiel aus der Praxis zur Demonstration: cat my.js | jq ‚ .itemContents[] | select(.item.status Read More…

Mac: Ton beim Einschalten abschalten

Mich stört seit je her beim Mac, dass er direkt beim Einschalten so einen relativ lauten Sound abspielt – und zwar rel. laut. Warum eigentlich? Nun habe ich gefunden, wie ich den Tom beim Einschalten los werde: sudo nvram SystemAudioVolume=“%00″ Das hat bei meinem MacBookPro (Retina) sofort geholfen. Und so geht es wohl wieder an: Read More…

Zabbix: Zertifikate überwachen (und die Probleme mit Zabbix external Scripts)

In meinen Vor-Zabbix-Zeiten (das ist lange her) habe ich das „Monitoring des kleinen Mannes“ mit lauter Cronjobs erledigt, die mir Mails schick(t)en. So schicken mit auch noch bis heute die Skripte zum Aktualisieren der Let’s-Entcrypt-Zertifikate wöchentlich Mails, die ich nicht lese(n will). Daher war nun eine Überwachung via Zabbix naheliegend. Hier habe gefunden, wie man Read More…

SSH bei instabilem Netz nutzen? Mosh macht’s möglich!

Durch das regelmäßige Pendeln zwischen Uni und Arbeit bin ich aktuell viel mit dem Zug und öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Einen Internetzugang gibt es dann meistens nur über Mobilfunk, wobei von LTE über EDGE bis hin zu Funklöchern alles vertreten ist. Arbeiten über eine SSH-Verbindung kann dadurch ziemlich nervenaufreibend sein: gerade an der kniffligsten Stelle bricht Read More…

Ubuntu unter Windows

Ein „fast echtes“ Ubuntu unter Windows klappt nun recht gut. Das zu Installieren geht relativ einfach durch zwei einfache Schritte. Hier z.B. steht das Wichtigste, was man dazu wissen muss. Im Kern sind es 2 Schritte: Entwicklermodus aktivieren Bei den Windows-Features „Windows Subsystem für Linux (beta)“ aktivieren. Danach kann man z.B. eine bash starten. Schritt Read More…