Korrupte mysql-Datenbank reparieren

Nach einem Stromausfall von ca. 1 Stunde diese Woche hatte ich eine korrupte mysql-Datenbank: Eine der mysql-Datenbanken war so kaputt, dass sie sich nicht mehr von selber reparieren und hochfahren konnte. Eigentlich hätte ich von einer “ordentlichen” DB erwartet, dass sie das wirklich selber “löst”… Naja, also musste ich selber Hand anlegen und die korrupte Read More…

docker und docker-compose: Praktische Vorteile

Ich betreibe im privaten “Produktivbetrieb” eigene und Fremdsoftware mit docker bzw. docker-compose. Dies bringt in meinen Augen einige Vorteile im Betrieb. Welche sind das für mich? Schnellere Installation und Konfiguration mit Docker-Compose Insbesondere wenn man das Compose-File schon hat, ist die Installation einfach und erfolgt immer mit Hilfe der gleichen Mittel – nämlich das, was Read More…

gitlab mit docker selber hosten

Es gibt Dinge, die möchte ich zwar 1. in einem git (-Server) speichern aber 2. nicht auf einem öffentlichen – auch nicht, wenn das entsprechende Repository nicht öffentlich zugreifbar ist. Beispiel: Konfigurations- oder andere Dateien, die Passwörter enthalten. Lösung: Ich installiere mit gitlab (gitlab-ce also die Community-Edition) selber. Mit docker und docker-compose geht das wieder Read More…

Persistente Docker-Volumes mit NFS und CIFS

Ein aus meiner Erfahrung “running Problem” mit dem dauerhaften Betrieb von Dockeranwendungen sind persistente Docker-Volumes: Die Frage, wie man Volumes dauerhaft außerhalb des Docker-Hosts abgelegt bekommt, damit sie z.B. ge-backup-t werden können oder einen Docker-Host Neubau überstehen. Die von mir seit langem praktizierte Methode ist, dass der Docker-Host vom File-Server die Volumes mountet und diese Read More…

WordPress-Backup aus mysqldump wieder herstellen

Offenbar kommt es in den besten Familien vor, dass mysql mal nicht wieder hochkommt. Evtl. hätte ich das auch reparieren können, aber ich wollte auch mal ausprobieren, ob mein mysqldump der wordpress-DB seinen Zweck erfüllt: Es soll im “Katastrophenfall” zum Restaurieren dienen. Leider war das nicht ganz trivial. Hier gleich meine Lösung: rm -rf /opt/dockervolumes/wordpress/var_lib_mysql Read More…

Docker-Monitoring mit prometheus, grafana, cadvisor

Die drei sind zusammen recht mächtig, es werden umfangreich Werte gesammelt und (grafisch) dargestellt. Im Anhang steht mein docker-compose-File. Danach greife ich so zu: cadvisor: (Im docker-hub): Sammelt und zeigt Infos/Daten über laufenden Container des Systems. Zugriff bei mir: http://docker-prod.steinkopf.net:3210/containers/ prometheus: (Im docker-hub): Monitoring-System, das Daten einsammelt und darstellt. Zugriff bei mir: http://docker-prod.steinkopf.net:9090/ http://docker-prod.steinkopf.net:9090/graph#%5B… grafana: Read More…

Web-Fotogalerie Piwigo

Bisher habe ich alle Fotos, die ich anderen Leuten zeigen bzw. zur Verfügung stellen wollte, mit jAlbum zum Web-Album gemacht. Das war (ist) zwar nicht wirklich schwierig, ich finde es aber doch immer recht mühsam. Ich mache das nicht so oft, d.h. ich muss mich auch jedes Mal wieder neu reindenken. Ich habe zwar irgendwann Read More…

Atlassian Confluence als Docker-Container hinter Reverse-Proxy

Meine docker-compose.yml ist einfach straight forward: atlassian-confluence: image: ‘dsteinkopf/confluence-dup:latest’ environment: – ‘CATALINA_OPTS=-Xms512m -Xmx512m’ ports: – ‘8090:8090’ restart: always volumes: – /opt/dockervolumes/atlassian_confluence_home:/var/atlassian/confluence – /opt/dockervolumes/atlassian_confluence_misc/server.xml:/opt/atlassian/confluence/conf/server.xml – /etc/localtime:/etc/localtime – /etc/timezone:/etc/timezone BTW. dsteinkopf/confluence-dup ist ein von mir erstelltes Confluence-Image, bei dem die Breadcumbs oben nicht durch Punkte (“…”) gekürzt werden. (Details im docker hub bzw github.) Die /opt/dockervolumes/atlassian_confluence_misc/server.xml von Read More…