systemd-Kommando-Überblick

Seit Ubuntu systemd verwendet, habe ich den Überblick verloren. Aber jetzt habe ich eine schöne Übersicht über die verschiedenen Startup-Dämonen von Linux gefunden. Auch hier steht einiges in guter Übersicht. Die Links enthalten das Allerwichtigste zu:

  • System V
  • Upstart
  • systemd (bei Ubuuntu ab 15.04)

Vor allem mit systemd habe ich mit aktuellen Ubunutus zu tun und im Alltag noch so meine Probleme, mir die wesentlichen Kommandos zu merken. Daher aus meiner Sicht hier eine Übersicht der wichtigsten Kommandos:

  • Hochfahren eines SERVICE beim Systemstart aktivieren / deaktivieren:
    systemctl enable SERVICE
    systemctl disable SERVICE
    

    Interessant: Das legt die wichtige /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/SERVICE.service an. Die Symlinks von System V in /etc/rcX.d/... werden ebenfalls angelegt. (Ich weiß nicht, ob sie überhaupt noch wichtig sind.)

  • Service neu starten:

    systemctl restart SERVICE
    
  • Nach Änderungen nach cystemctl-relevanten Files muss von vorher die Infos neu laden:
    systemctl daemon-reload
    
  • Prüfen, ob ein service beim Boot gestartet wird:
    systemctl is-enabled SERVICE
    
  • Service komplett “verbieten” – er kann dann nicht mehr gestartet oder enabled werden – auch nicht manuell:
    systemctl mask SERVICE
    
  • Info über den Service anzeigen – auch ob er gerade läuft und ggf. Fehlerinfos:
    systemctl status SERVICE
    

    systemctl status output

Weitere Erfahrungen, die ich schon im Zusammenhang damit gemacht habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.