Auto-Reboot nach “Purple Screen of Death (PSOD)”

VMwares “Purple Screen of Death” (PSOD) ist für (quasi-) Produktivsysteme – wie der Name schon sagt – tödlich: Mir ist es jetzt 2x passiert, dass meine “gesamte IT” wegen eines PSOD zu Hause still stand. Ich konnte aber nicht einfach mal schnell den Reset-Knopf drücken, weil ich selber (physisch) recht weit weg war.

Daher habe ich jetzt hier herausgefunden, dass man dem ESXi-Server beibringen kann, bei einem PSOD automatisch nach festzulegender Zeit zu rebooten:

~ # esxcfg-advcfg -s 3600 /Misc/BlueScreenTimeout
Value of BlueScreenTimeout is 3600

(Ich habe mir für 1h Timeout entscheiden, damit ich – wenn ich vor Ort bin – doch noch Zeit habe, mir das Problem anzuschauen.

Zur Probe kann man das auch wieder auslesen:

~ # esxcfg-advcfg -g /Misc/BlueScreenTimeout
Value of BlueScreenTimeout is 3600

Danach kann man den PSOD sogar explizit provozieren:

# Vorsicht - das bringt SOFORT einen PSOD !
vsish -e set /reliability/crashMe/Panic 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.