Linux: Harter Reset von der Kommandozeile aus

Manchmal lässt sich ein Linux-System nicht mit reboot oder init 6 etc. rebooten. Wenn dann auch noch der Reset-Knopf “weit weg” ist (auch virtuelle Reset-Knöpfe können weit weg sein), dann ist es machmal so einfacher:

sync der Disks:

echo s >/proc/sysrq-trigger

“brutaler” reset:

echo b >/proc/sysrq-trigger

evtl. vorher nötig:

echo 1 >/sys/proc/sys/kernel/sysrq

2 thoughts on “Linux: Harter Reset von der Kommandozeile aus

  1. Mario Rabe hat kommentiert:

    Falls der Screen eingefroren ist, das System keine Eingaben mehr annimmt oder ähnliches nutzt das nicht mehr viel. Sysrq ist auch per LowLevel Tastenkürzel erreichbar, siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Magic_SysRq_key#Uses

    “Reboot Even If System Utterly Broken”

    Besser als der Reset-Knopf, auch wenn er erreichbar ist…

    http://www.xing.com/via/feedy/stories/1361703769?dpt=sysm&ttp=mail&plf=own&pid=cya&xtr=newsfeed-new-comment-bookmark-post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.